• Online-Banking

    From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Alle on Wed Jul 13 07:55:15 2022
    High,

    habt ihr eine Bank, bei der man nicht so genervt wird wie bei der ING? Ich muss ein Cookie-PopUp weglicken, dann mich mit Konto und PIN einloggen, dann kommt eine neue Login-Seite mit einer weiteren PIN, anschliessend eine dritte Login-Seite mit Barcode, im Banking dann erst eine Werbeseite, dann eine Seite mit der Frage, ob ich nicht meine Handynummer hinterlegen moechte, was ich nicht moechte, aber man kann es nur temporaer ueberspringen ...
    Und nachdem die Seite jetzt auch in meinem Standard-Browser nicht mehr funktioniert und die Antwort darauf ist, ich solle doch Chrome verwenden, haette ich gerne eine Bank, bei der man sich unkomplizierter einloggen kann, am liebsten sogar ohne Javascript. Habt ihr so eine Bank?




    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Wed Jul 13 11:55:26 2022
    Hey Gerhard!

    Am 13 Jul 22, Gerhard Strangar schrieb an Alle:

    habt ihr eine Bank, bei der man nicht so genervt wird wie bei der ING?

    Nein, aber ich kann zumindest von Santander abraten. Deren Portal ist um ein Mehrfaches schlechter. Manches lässt sich gar nicht online erledigen und man muss dazu eine Filiale aufsuchen.

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: For some people the answer is: 101010. (2:240/77)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Wed Jul 13 12:01:04 2022
    Tag Gerhard!

    Am 13 Jul 22, Gerhard Strangar schrieb an Alle:

    Ich muss ein Cookie-PopUp weglicken,

    Bei mir nicht, aber ich sehe gerade das ich der die Kekse erlaubt habe. Ich konnte keinen Mehrwert erkennen wenn ich da ein Verbot ausspreche, denn da man sich mit Login anmeldet, ist man sowieso verfolgbar. Trittbrettfahrer und Werbepartner hängen dann in uBlock Origin und werden durch noscript ausgebremst.

    Und nachdem die Seite jetzt auch in meinem Standard-Browser nicht
    mehr funktioniert und die Antwort darauf ist, ich solle doch Chrome verwenden,

    Eigentlich ist die Idee für Onlinebanking einen eigenen Browser den man sonst zu nichts anderem verwendet gar nicht mal so verkehrt.

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Das war jetzt wirklich kurz geschrieben. (2:240/77)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Kai Richter on Wed Jul 13 18:15:32 2022
    Am 13 Jul 22 12:01:04 schrob Kai Richter an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Und nachdem die Seite jetzt auch in meinem Standard-Browser nicht
    mehr funktioniert und die Antwort darauf ist, ich solle doch Chrome
    verwenden,
    Eigentlich ist die Idee fuer Onlinebanking einen eigenen Browser den man sonst zu nichts anderem verwendet gar nicht mal so verkehrt.

    Das Problem ist, dass alle anderen Webseitenbetreiber auch sagen, man solle doch Chrome verwenden, wenn man ihnen schreibt, dass ihr JavaScript kaputt ist. Ich habe aber kein Interesse, alle paar Jahre auf den gerade meistbenutzten Browser zu wechseln.
    Und an den anderen neverigen Sachen beim oder nach dem Login wuerde ein anderer Browser ja auch nichts aendern.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Wed Jul 13 16:44:37 2022
    Hello Gerhard!

    13 Jul 22 07:55, Gerhard Strangar wrote to Alle:

    Und nachdem die Seite jetzt auch in meinem Standard-Browser nicht
    mehr funktioniert und die Antwort darauf ist, ich solle doch Chrome verwenden, haette ich gerne eine Bank, bei der man sich
    unkomplizierter einloggen kann, am liebsten sogar ohne Javascript.
    Habt ihr so eine Bank?

    Ohne JS macht heute wohl niemand mehr, oder? Darf die Alternative etwas kosten?


    Regards,
    Gerrit

    ... 4:44PM up 112 days, 21:50, 8 users, load averages: 0.80, 0.90, 0.74

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: Is serving every man (2:240/12)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Wed Jul 13 21:18:54 2022
    Hello Gerhard!

    13 Jul 22 18:15, Gerhard Strangar wrote to Kai Richter:

    Ich habe aber kein Interesse, alle paar Jahre
    auf den gerade meistbenutzten Browser zu wechseln.

    Dann ist Online-Banking wohl nichts für Dich.


    Regards,
    Gerrit

    ... 9:18PM up 113 days, 2:24, 8 users, load averages: 0.75, 0.54, 0.57

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: We are a nation of innovations (2:240/12)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerhard Strangar on Wed Jul 13 23:19:00 2022
    Gerhard Strangar schrub...


    Hallo Gerhard,
    Am 13 Jul 22 12:01:04 schrob Kai Richter an Gerhard Strangar zum
    Thema <Online-Banking>

    Und nachdem die Seite jetzt auch in meinem Standard-Browser nicht
    mehr funktioniert und die Antwort darauf ist, ich solle doch
    Chrome verwenden,
    Eigentlich ist die Idee fuer Onlinebanking einen eigenen Browser
    den man sonst zu nichts anderem verwendet gar nicht mal so
    verkehrt.

    Das Problem ist, dass alle anderen Webseitenbetreiber auch sagen,
    man solle doch Chrome verwenden, wenn man ihnen schreibt, dass ihr JavaScript kaputt ist. Ich habe aber kein Interesse, alle paar
    Jahre auf den gerade meistbenutzten Browser zu wechseln.

    Nutzt du Firefox in aktueller Version? Damit habe ich eigentlich
    keinerlei Probleme.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Kai Richter on Wed Jul 13 18:51:56 2022
    Am 13 Jul 22 12:01:04 schrob Kai Richter an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Ich muss ein Cookie-PopUp weglicken,
    Bei mir nicht, aber ich sehe gerade das ich der die Kekse erlaubt habe. Ich konnte keinen Mehrwert erkennen wenn ich da ein Verbot ausspreche, denn da man sich mit Login anmeldet, ist man sowieso verfolgbar.

    Der ING erlaube ich auch Cookies. Das PopUp bindet die ING auf Login-und Logout-Seite aber von api.usercentrics.eu ein, und die geht es gar nichts an, wann ich mich bei welcher Bank wie lange einlogge.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Thu Jul 14 09:06:38 2022
    Tach Gerhard!

    Am 13 Jul 22, Gerhard Strangar schrieb an Kai Richter:

    Ich muss ein Cookie-PopUp weglicken,
    Bei mir nicht, aber ich sehe gerade das ich der die Kekse erlaubt
    habe. Ich konnte keinen Mehrwert erkennen wenn ich da ein Verbot
    ausspreche, denn da man sich mit Login anmeldet, ist man sowieso
    verfolgbar.

    Der ING erlaube ich auch Cookies. Das PopUp bindet die ING auf
    Login-und Logout-Seite aber von api.usercentrics.eu ein, und die geht
    es gar nichts an, wann ich mich bei welcher Bank wie lange einlogge.

    Wenn es das noscript addon für Deinen Browser gibt, dann kannst Du das Popup damit verhindern. So ist das hier gelöst. Noscript blockt erstmal alles, im Einzelfall entscheide ich über eine temporäre oder dauerhaft Zulassung.

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Genial, das ist angewandte Wissenschaft. (2:240/77)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Joerg Tewes on Thu Jul 14 06:24:30 2022
    Am 13 Jul 22 23:19:00 schrob Joerg Tewes an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Nutzt du Firefox in aktueller Version?

    Nein, Seamonkey. Damit ging es bis vor deren Aenderung am 4.7. auch problemlos.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Gerrit Kuehn on Thu Jul 14 18:11:58 2022
    Am 13 Jul 22 16:44:37 schrob Gerrit Kuehn an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Ohne JS macht heute wohl niemand mehr, oder? Darf die Alternative etwas kosten?

    Es darf Euro kosten, nur keine Nerven. :-)
    Als ich zur DiBa ging, kostete das Girokonto 4 EUR im Monat.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Fri Jul 15 07:57:52 2022
    Hello Gerhard!

    14 Jul 22 18:11, Gerhard Strangar wrote to Gerrit Kuehn:

    Ohne JS macht heute wohl niemand mehr, oder? Darf die Alternative
    etwas kosten?

    Es darf Euro kosten, nur keine Nerven. :-)

    Kostet es eigentlich immer beides. Mal mehr und mal weniger.

    Als ich zur DiBa ging, kostete das Girokonto 4 EUR im Monat.

    Das Postbank-Konto, das ich bis vor kurzem hatte, war monetär zumindest weitgehend kostenlos. Die Kosten in Nerven waren aber nicht mehr tragbar.


    Regards,
    Gerrit

    ... 7:57AM up 114 days, 13:03, 8 users, load averages: 0.15, 0.40, 0.57

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: We are a nation (2:240/12)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Fri Jul 15 08:05:27 2022
    Hello Gerhard!

    14 Jul 22 06:24, Gerhard Strangar wrote to Joerg Tewes:

    Nein, Seamonkey. Damit ging es bis vor deren Aenderung am 4.7. auch problemlos.

    Das Projekt ist weitgehend tot oder in der Nische. Damit wirst Du immer wieder Ärger haben. Auf den User-Listen von Gentoo laufen auch ein paar Unentwegte herum (bis vor ein paar Jahren gehörte ich selber dazu), aber das ist einfach keine kritische Masse mehr.


    Regards,
    Gerrit

    ... 8:05AM up 114 days, 13:11, 8 users, load averages: 0.60, 0.57, 0.58

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: Tall orders to fulfil (2:240/12)
  • From Joerg Walther@2:240/2188.13 to Gerhard Strangar on Fri Jul 15 15:22:00 2022
    Gerhard Strangar schrieb am 13.07.22:


    habt ihr eine Bank, bei der man nicht so genervt wird wie bei der ING?

    Mach das Banking mit der ING-App, dann kommen da gar keine Hinweise, du
    musst lediglich einen fnfstelligen Zahlencode eingeben. Nutze ich mit
    Handy und Tablet. Bei šberweisungen muss man nicht mehr die Rechnung abschreiben, sondern lediglich fotografieren, die ING OCRd das dann fr einen.

    - jw -

    --- OpenXP 5.0.51
    * Origin: (2:240/2188.13)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Joerg Walther on Fri Jul 15 18:41:12 2022
    Am 15 Jul 22 15:22:00 schrob Joerg Walther an Gerhard Strangar zum Thema
    <Re: Online-Banking>

    Mach das Banking mit der ING-App, dann kommen da gar keine Hinweise, du musst lediglich einen fuenfstelligen Zahlencode eingeben. Nutze ich mit Handy und Tablet. Bei Ueberweisungen muss man nicht mehr die Rechnung abschreiben, sondern lediglich fotografieren, die ING OCRd das dann fuer einen.

    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da analysiert werden, das machst Du?
    Meine Rechnungen kommen typischerweise per Mail, dann mache ich copy&paste und die Bank sieht IBAN und Betrag, das ist hinreichend.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerhard Strangar on Fri Jul 15 21:33:00 2022
    Gerhard Strangar schrub...


    Hallo Gerhard,
    Am 13 Jul 22 23:19:00 schrob Joerg Tewes an Gerhard Strangar zum
    Thema <Online-Banking>

    Nutzt du Firefox in aktueller Version?

    Nein, Seamonkey. Damit ging es bis vor deren Aenderung am 4.7. auch problemlos.

    Was dann wohl eher Zufall war. Vermutlich untersttzt SM deren
    Neuerungen bzgl JS nicht.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Joerg Walther@2:240/2188.13 to Gerhard Strangar on Sat Jul 16 11:44:00 2022
    (Gerhard Strangar@2:240/2188.575) wrote:


    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da analysiert werden, das machst
    Du?


    Du solltest dich mal mit den Nutzerrechten von Android besch„ftigen. Daten aus meiner Banking-App gehen NICHT an Google, sie liegen quasi in einer Sandbox, Google Analytics ist natrlich in der Banking-App nicht
    eingebunden. Und wenn die Bank meine Rechnungen, die sie sowieso fr mich transferieren muss, von denen sie die Informationen also sowieso erh„lt,
    auch noch OCRd, sehe ich nun gar kein Problem. Im šbrigen weigern sich
    alle Banking-Apps zu starten, wenn ein Ger„t gerootet ist, denn nur dann besteht die von dir ge„uáerte M”glichkeit, dass Informationen irgendwohin kommen, wo sie nicht hingelangen sollen, weil ein Admin natrlich Zugriff
    auf die Banking-Sandbox hat.

    - jw -

    --- OpenXP 5.0.51
    * Origin: (2:240/2188.13)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Sat Jul 16 14:02:56 2022
    Hello Gerhard!

    15 Jul 22 18:41, Gerhard Strangar wrote to Joerg Walther:

    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App
    persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da analysiert werden, das machst Du?
    Meine Rechnungen kommen typischerweise per Mail, dann mache ich copy&paste und die Bank sieht IBAN und Betrag, das ist hinreichend.

    Deine persönlichen Rechnungen läßt Du Dir unverschlüsselt über fremdkontrollierte Netzwerke und dubiose Geräte zustellen, das machst Du?


    Regards,
    Gerrit

    ... 2:02PM up 115 days, 19:08, 8 users, load averages: 0.69, 0.75, 0.74

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: Things I already know (2:240/12)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Joerg Walther on Mon Jul 18 01:08:00 2022
    Joerg Walther schrub...


    Hallo Joerg,
    (Gerhard Strangar@2:240/2188.575) wrote:

    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App
    persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da analysiert
    werden, das machst Du?


    Du solltest dich mal mit den Nutzerrechten von Android
    besch„ftigen.

    Du solltest Gerhards Post noch mal lesen, da steht was von "fremdkontrolliert". Mit anderen Worten In Gerhards Augen kontrolliert
    Google das HAndy, kann sich also ber s„mtliche Rechte hinweg setzen.

    Dass das Bl”dsinn ist, kann man jemanden mit Aluhut natrlich nicht vermitteln. ;-)



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerrit Kuehn on Mon Jul 18 01:10:00 2022
    Gerrit Kuehn schrub...


    Hallo Gerrit,

    15 Jul 22 18:41, Gerhard Strangar wrote to Joerg Walther:

    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App
    persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da
    analysiert werden, das machst Du?
    Meine Rechnungen kommen typischerweise per Mail, dann mache ich
    copy&paste und die Bank sieht IBAN und Betrag, das ist
    hinreichend.

    Deine pers”nlichen Rechnungen l„át Du Dir unverschlsselt ber fremdkontrollierte Netzwerke und dubiose Ger„te zustellen, das
    machst Du?

    Hauptsache die Bank sieht nur die IBAN und den Betrag. Was der
    Mailanbieter und sonstige auf dem Weg von Ersteller der Rechnung zu
    Gerhard zu sehen bekommen ist doch egal. ;-)



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Joerg Walther on Sat Jul 16 19:34:55 2022
    Am 16 Jul 22 11:44:00 schrob Joerg Walther an Gerhard Strangar zum Thema
    <Re: Online-Banking>

    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App
    persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da analysiert
    werden, das machst Du?
    Du solltest dich mal mit den Nutzerrechten von Android beschaeftigen. Daten aus meiner Banking-App gehen NICHT an Google,

    Das wesentliche an einer Cloud ist, dass der Anwender nicht weiss, wo seine Daten liegen. Und nach US-Rechtsprechung muessen US-Firmen auch in Deutschland liegende Cloud-Daten den US-Behoerden zugaenglich machen.

    Und wenn die Bank meine Rechnungen, die sie sowieso fuer
    mich transferieren muss, von denen sie die Informationen also sowieso erhaelt, auch noch OCRd, sehe ich nun gar kein Problem.

    Meine Bank muss nur Buchgeld transferieren, keine Rechnungen. Was ich in welchen Mengen zu welchem Preis gekauft habe, erfaehrt meine Bank nicht.

    Im Uebrigen
    weigern sich alle Banking-Apps zu starten, wenn ein Geraet gerootet ist, denn nur dann besteht die von dir geaeusserte Moeglichkeit, dass Informationen irgendwohin kommen, wo sie nicht hingelangen sollen, weil ein Admin natuerlich Zugriff auf die Banking-Sandbox hat.

    Au weh. Ich weiss nicht, warum alle dieses unsinnige Mantra herunterbeten, aber wenn das Geraet von mir gerootet ist, bin ich der Admin. Nachdem da meine Daten draufliegen, habe ich also Zugriff auf meine eigenen Daten. Wo ist das Problem?
    Wenn das Geraet nicht gerootet ist, ist jemand anderes der Admin und dann hat der Zugriff auf meine Daten! Und wie sicher das ungerootete Geraet ist, siehst Du daran, dass jeder DAU es rooten kann.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Gerrit Kuehn on Mon Jul 18 07:17:59 2022
    Am 16 Jul 22 14:02:56 schrob Gerrit Kuehn an Gerhard Strangar zum Thema
    <Re: Online-Banking>

    Deine persoenlichen Rechnungen laesst Du Dir unverschluesselt ueber fremdkontrollierte Netzwerke und dubiose Geraete zustellen, das machst Du?

    Ja, es bietet leider praktisch niemand eine Verschluesselung an. :-(
    Und der "wird drucken fuer Sie"-Dienst der Post ist da auch nicht besser. Nur das kann ich mir nicht aussuchen.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Joerg Tewes on Mon Jul 18 07:49:20 2022
    Am 18 Jul 22 01:08:00 schrob Joerg Tewes an Joerg Walther zum Thema <Online-Banking>

    Du solltest Gerhards Post noch mal lesen, da steht was von "fremdkontrolliert". Mit anderen Worten In Gerhards Augen kontrolliert Google das HAndy, kann sich also ueber saemtliche Rechte hinweg setzen.

    Das entscheidende ist, dass man selbst keine Rechte hat. Dann ist es auch schon egal, ob nur Google die Daten absaugt oder eine der durchschnittlich 80 Apps aus dem Google-Malware-Store.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Anna Christina Nass@2:240/5824.1 to Gerhard Strangar on Fri Jul 15 16:02:00 2022
    Am 13.07.22 schrieb Gerhard Strangar@2:240/2188.575 in EBBAUSER.GER:

    Hallo Gerhard,

    habt ihr eine Bank, bei der man nicht so genervt wird wie bei der ING?

    ich kann jetzt ber die Web-Oberfl„chen der Banken nicht so viel
    aussagen, da ich keine so starken Einschr„nkungen bzgl. JavaScript
    mache und mit Vivaldi einen Chromium-basierten Browser (allerdings mit
    uBlock Origin) nutze.

    Grunds„tzlich stellt sich aber die Frage, ob eine Standalone-Anwendung
    frs HomeBanking eine Alternative sein k”nnte.

    Frher am Mac habe ich mal MacGiro und OutBank benutzt, aber da weiá
    ich nicht mehr, wie die Lage ist.

    Jetzt, unter Linux, nutze ich Hibiscus als Open-Source Homebanking-
    Anwendung.

    Ich bin Kundin der 1822direkt (Giro- und Tagesgeld-Konto) und der
    comdirect (Girokonto).
    Beide lassen sich in Hibiscus nutzen.
    Als TAN-Verfahren nutze ich bei der 1822 das QR-TAN-Verfahren und bei
    der comdirect das PhotoTAN-Verfahren, was beides je eine App auf dem Smartphone ben”tigt.
    Bis vor kurzem hatte ich noch eine HBCI-Chipkarte der 1822direkt, aber
    das Verfahren wurde dann kostenpflichtig.

    Viele Gráe
    Anna

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Imzadi Box Point (2:240/5824.1)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerhard Strangar on Tue Jul 19 01:03:00 2022
    Gerhard Strangar schrub...


    Hallo Gerhard,

    Am 16 Jul 22 11:44:00 schrob Joerg Walther an Gerhard Strangar zum
    Thema <Re: Online-Banking>

    Auf einem fremdkontrolliertes Geraet mit einer dubiosen App
    persoenliche Rechnungen in die Cloud laden, damit sie da
    analysiert werden, das machst Du?
    Du solltest dich mal mit den Nutzerrechten von Android
    beschaeftigen. Daten aus meiner Banking-App gehen NICHT an Google,

    Das wesentliche an einer Cloud ist, dass der Anwender nicht weiss,
    wo seine Daten liegen.

    Aber die daten aus der Banking-App liegen garnicht in einer Cloud.

    Im Uebrigen weigern sich alle Banking-Apps zu starten, wenn ein
    Geraet gerootet ist, denn nur dann besteht die von dir geaeusserte
    Moeglichkeit, dass Informationen irgendwohin kommen, wo sie nicht
    hingelangen sollen, weil ein Admin natuerlich Zugriff auf die
    Banking-Sandbox hat.

    Au weh. Ich weiss nicht, warum alle dieses unsinnige Mantra
    herunterbeten, aber wenn das Geraet von mir gerootet ist, bin ich
    der Admin. Nachdem da meine Daten draufliegen, habe ich also
    Zugriff auf meine eigenen Daten. Wo ist das Problem?

    Und alle Apps die sich selbst zum Admin machen. Du vertraust wirklich
    darauf, das du nie eine App hast die was anderes macht als du willst?
    Nutzt du nur OpenSource-Apps, und kontrollierst sowohl von der
    Installation als auch vor einem Update diesen?



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerhard Strangar on Tue Jul 19 01:05:00 2022
    Gerhard Strangar schrub...


    Hallo Gerhard,

    Am 18 Jul 22 01:08:00 schrob Joerg Tewes an Joerg Walther zum
    Thema <Online-Banking>

    Du solltest Gerhards Post noch mal lesen, da steht was von
    "fremdkontrolliert". Mit anderen Worten In Gerhards Augen
    kontrolliert Google das HAndy, kann sich also ueber saemtliche
    Rechte hinweg setzen.

    Das entscheidende ist, dass man selbst keine Rechte hat.

    Ich habe *keine* Rechte? Hmm, wie kommen dann die Dateien die ich aufs
    Handy kopiere in den Speicher desselben? Ohne das ich irgendwelche
    Rechte h„tte, w„re das wohl kaum m”glich.

    Dann ist es auch schon egal, ob nur Google die Daten absaugt oder
    eine der durchschnittlich 80 Apps aus dem Google-Malware-Store.

    Wie bei deinem gerooteten Handy auf dem du nicht *alle* Apps
    kontrollierst.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Joerg Tewes on Tue Jul 19 17:44:26 2022
    Am 19 Jul 22 01:03:00 schrob Joerg Tewes an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Aber die daten aus der Banking-App liegen garnicht in einer Cloud.

    https://www.finanzen.net/nachricht/geld-karriere-lifestyle/datenschutz-rechnungen-bezahlen-wie-sicher-sind-fotoueberweisungen-11224435

    "Zudem habe Heise die ING Bank im Rahmen ihrer Nachforschungen darauf hinweisen muessen, dass die Datenschutzbestimmungen falsche Informationen beinhalten (zunaechst habe es darin geheissen, dass die Fotos ohne Drittanbieter direkt auf dem Handy des Kunden ausgewertet wuerden - obwohl auch die ING mit der Gini GmbH arbeitet)"

    https://www.geldinstitute.de/trends/2021/gini---neuer-standard-bei-fotoueberweisungen.html
    "Unsere bekannteste Anwendung ist die Gini Pay Fotoueberweisung, [...] Dieser Service laeuft cloudbasiert [...]"

    q.e.d.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Anna Christina Nass on Wed Jul 20 14:25:20 2022
    Servus Anna!

    Am 15 Jul 22, Anna Christina Nass schrieb an Gerhard Strangar:

    Bis vor kurzem hatte ich noch eine HBCI-Chipkarte der 1822direkt, aber
    das Verfahren wurde dann kostenpflichtig.

    In welcher Dimension?

    Ich setze mich gerade damit auseinander was denn ein fairer Preis für ein Online-Konto wäre. Ich bin da noch uneins ob eine Pauschale oder ein volumenbezogener Preis angemessen wäre.

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Zertifizierter Realitaetshinterhertraeger (2:240/77)
  • From Anna Christina Nass@2:240/5824.1 to Kai Richter on Thu Jul 21 13:14:00 2022
    Am 20.07.22 schrieb Kai Richter@2:240/77 in EBBAUSER.GER:

    Hallo Kai,

    Bis vor kurzem hatte ich noch eine HBCI-Chipkarte der 1822direkt, aber AN>> das Verfahren wurde dann kostenpflichtig.

    In welcher Dimension?

    Ich setze mich gerade damit auseinander was denn ein fairer Preis fr ein Online-Konto w„re. Ich bin da noch uneins ob eine Pauschale oder ein volumenbezogener Preis angemessen w„re.

    Die HBCI-Karte h„tte ca. 2 EUR pro Monat gekostet, glaube ich.
    Das Verfahren wird aber zwischenzeitlich auch gar nicht mehr
    angeboten, wenn ich das richtig gelesen habe, wurde Ende 2021 auch bei bestehenden Kunden das Verfahren gekndigt.

    Viele Gráe
    Anna

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Imzadi Box Point (2:240/5824.1)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Thu Jul 21 17:41:20 2022
    Hey Gerhard!

    Am 19 Jul 22, Gerhard Strangar schrieb an Joerg Tewes:

    Fotos ohne Drittanbieter direkt auf dem Handy des Kunden ausgewertet

    Wie lange würde denn OCR auf einem eher älterem Smartphone dauern?

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Monobox - OS/2 has gone (2:240/77)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Anna Christina Nass on Fri Jul 22 15:13:04 2022
    Tag auch Anna!

    Am 21 Jul 22, Anna Christina Nass schrieb an Kai Richter:

    Ich setze mich gerade damit auseinander was denn ein fairer Preis
    für ein Online-Konto wäre. Ich bin da noch uneins ob eine
    Pauschale oder ein volumenbezogener Preis angemessen wäre.

    Die HBCI-Karte hätte ca. 2 EUR pro Monat gekostet, glaube ich.
    Das Verfahren wird aber zwischenzeitlich auch gar nicht mehr
    angeboten, wenn ich das richtig gelesen habe, wurde Ende 2021 auch bei bestehenden Kunden das Verfahren gekündigt.

    Kann ich zwar aus sicherheitstechnischer Sicht nicht beurteilen, aber wenn ich mir die drei hier liegenden TAN Generatoren auf die Bevölkerung hoch rechne, dann bleibt dabei ein ziemlicher Berg Elektronikschrott zurück.

    Bei den alten TAN Generatoren konnte man wenigstens noch die Batterie austauschen, Standard CR2032 oder wie die übliche BIOS Kopfzelle heisst, bei den dünnen Scheckkarten-TAN-Generatoren war das nicht mehr möglich.

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Temper temper, time to explode. (2:240/77)
  • From Ludwig Bernhartzeder@2:2452/502 to Kai Richter on Sat Jul 23 13:52:48 2022
    Hi Kai,

    13 Jul 22 12:01, you wrote to Gerhard Strangar:


    Ich muss ein Cookie-PopUp weglicken,

    Bei mir nicht, aber ich sehe gerade das ich der die Kekse erlaubt
    habe. Ich konnte keinen Mehrwert erkennen wenn ich da ein Verbot ausspreche, denn da man sich mit Login anmeldet, ist man sowieso verfolgbar. Trittbrettfahrer und Werbepartner hängen dann in uBlock
    Origin und werden durch noscript ausgebremst.

    oft viel einfacher einen eigenen DNS-Server oder z.B. dnsforge.de eintragen. Letzteres hilft besonders auf dem Smartphone die Werbung in den Apps zu unterbinden (und muss nicht eine interne VPN-Lösung benutzen, die wiederum ein VPN in öffentlichen Netzen verhindert).

    servus
    Ludwig

    --- GoldED+/LNX 1.1.5--b20170303
    * Origin: ----> GoldED - scara2 <---- (2:2452/502)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Ludwig Bernhartzeder on Thu Jul 28 20:44:17 2022
    Hello Ludwig!

    23 Jul 22 13:52, Ludwig Bernhartzeder wrote to Kai Richter:


    oft viel einfacher einen eigenen DNS-Server oder z.B. dnsforge.de eintragen. Letzteres hilft besonders auf dem Smartphone die Werbung
    in den Apps zu unterbinden (und muss nicht eine interne VPN-Lösung benutzen, die wiederum ein VPN in öffentlichen Netzen verhindert).

    Ich mache das hier im lokalen Netz zentral über einen selbst betriebenen DNS, mit dem ich die meisten Werbeanzeigen wegfiltere (Konzept ähnlich wie bei pihole). Funktioniert für mich ziemlich gut.


    Regards,
    Gerrit

    ... 8:44PM up 128 days, 1:50, 8 users, load averages: 0.40, 0.63, 0.65

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: Is serving every man (2:240/12)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Thu Jul 28 20:45:34 2022
    Hello Gerhard!

    19 Jul 22 17:44, Gerhard Strangar wrote to Joerg Tewes:

    Aber die daten aus der Banking-App liegen garnicht in einer Cloud.

    https://www.finanzen.net/nachricht/geld-karriere-lifestyle/datenschut z-rechnung en-bezahlen-wie-sicher-sind-fotoueberweisungen-11224435

    Also was ist nun eigentlich Dein Anforderungsprofil, ich komme da nicht mehr richtig mit.

    Zugriff per App und/oder per Browser?
    Mobil und/oder PC?
    Welches OS?
    Ist automatische Rechnungserkennung ein Muß?

    Wie gesagt, ich blicke nicht mehr durch, die Diskussion ist hier irgendwie völlig zerfasert.


    Mein Onlinebanking funktioniert jedenfalls recht problemfrei mit FF und Chromium, ich habe aber auch keine religiösen Probleme mit JS. Als 2. Faktor nutze ich wahlweise QR-/PhotoTAN oder eine App unter Android. Letztere funktioniert auch auf meinem Smartphone mit microG problemlos.


    Regards,
    Gerrit

    ... 8:45PM up 128 days, 1:51, 8 users, load averages: 0.51, 0.60, 0.64

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: We are a nation (2:240/12)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Gerrit Kuehn on Fri Jul 29 19:52:33 2022
    Am 28 Jul 22 20:45:34 schrob Gerrit Kuehn an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Also was ist nun eigentlich Dein Anforderungsprofil, ich komme da nicht mehr richtig mit.

    Zugriff per App und/oder per Browser?
    Mobil und/oder PC?
    Welches OS?
    Ist automatische Rechnungserkennung ein Muss?

    Kontostand abfragen, Geld ueberweisen, Wertpapiere (ver-)kaufen mit irgendeiner Schnittstelle, die sich nicht alle vier Wochen aendert und "nur Browser xy" oder "nur OS xy" unterstuetzt. Transaktionen ohne dass Daten ueber ein Handy laufen. Und Kontostand abfragen ohne Layer-Ads und fuenfmaliges "Weiter"-Klicken. Nicht jeden Tag irgendwelche Mails dazu, dass in der Post-Box etwas laege, obwohl ich es schon Stunden vor Erstellung der Mail gelesen habe. Keine Auswertung meiner Transaktionen, kein Scannen meiner Rechnungen, keine "Beratung" zu Versicherungen und Anlageprodukten. Gebuehren egal.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Ludwig Bernhartzeder on Sun Jul 31 02:10:00 2022
    Ludwig Bernhartzeder schrub...


    Hallo Ludwig,

    28 Jul 22 20:44, you wrote to me:

    oft viel einfacher einen eigenen DNS-Server oder z.B. dnsforge.de
    eintragen. Letzteres hilft besonders auf dem Smartphone die
    Werbung in den Apps zu unterbinden (und muss nicht eine interne
    VPN-L”sung benutzen, die wiederum ein VPN in ”ffentlichen Netzen
    verhindert).

    Ich mache das hier im lokalen Netz zentral ber einen selbst
    betriebenen DNS, mit dem ich die meisten Werbeanzeigen wegfiltere
    (Konzept „hnlich wie bei pihole). Funktioniert fr mich ziemlich
    gut.

    hier l„uft auch zuhause ein Adguard Home als DNS-Server auf einem Raspberry, aber bei nicht so versierten Bekannten stelle ich auf
    deren Smartphone gerne den obigen DNS-Server ein.

    Die drfen dann allerdings keine Spiele spielen, fr die man zahlen muá
    oder Werbung "gucken" kann.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Tue Aug 2 21:59:30 2022
    Hello Gerhard!

    29 Jul 22 19:52, Gerhard Strangar wrote to Gerrit Kuehn:


    Kontostand abfragen, Geld ueberweisen, Wertpapiere (ver-)kaufen mit irgendeiner Schnittstelle, die sich nicht alle vier Wochen aendert
    und "nur Browser xy" oder "nur OS xy" unterstuetzt. Transaktionen
    ohne dass Daten ueber ein Handy laufen.

    [...]

    Schonmal ganz stumpfsinnig bei Volksbank oder Sparkasse geguckt? Ich bin seit letztem Jahr bei GLS (die nutzen ebenfalls weitgehend Volksbank-Infrastruktur, soweit ich das sehen kann), das Online-Banking funktioniert bei mir mit Chromium und Firefox (FreeBSD, Linux, Android - Windows und MacOS habe ich nicht), Einloggen geht mit Name und Paßwort, "kleine" Überweisungen (bis 50,-?) ebenfalls ohne zweiten Faktor. Für letzteren kann man neben einer App auch Sm@rtTAN (TAN-Generator mit Kamera für bunte QR-Codes) benutzen.


    Regards,
    Gerrit

    ... 9:59PM up 133 days, 3:05, 8 users, load averages: 0.36, 0.58, 0.65

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: We are a nation of innovations (2:240/12)
  • From Ludwig Bernhartzeder@2:2452/502 to Gerrit Kuehn on Sat Jul 30 22:06:40 2022
    Hi Gerrit,

    28 Jul 22 20:44, you wrote to me:

    oft viel einfacher einen eigenen DNS-Server oder z.B. dnsforge.de
    eintragen. Letzteres hilft besonders auf dem Smartphone die
    Werbung in den Apps zu unterbinden (und muss nicht eine interne
    VPN-Lösung benutzen, die wiederum ein VPN in öffentlichen Netzen
    verhindert).

    Ich mache das hier im lokalen Netz zentral über einen selbst
    betriebenen DNS, mit dem ich die meisten Werbeanzeigen wegfiltere
    (Konzept ähnlich wie bei pihole). Funktioniert für mich ziemlich gut.

    hier läuft auch zuhause ein Adguard Home als DNS-Server auf einem Raspberry, aber bei nicht so versierten Bekannten stelle ich auf deren Smartphone gerne den obigen DNS-Server ein.


    servus
    Ludwig

    --- GoldED+/LNX 1.1.5--b20170303
    * Origin: ----> GoldED - scara2 <---- (2:2452/502)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Gerrit Kuehn on Thu Aug 4 06:15:11 2022
    Am 02 Aug 22 21:59:30 schrob Gerrit Kuehn an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Schonmal ganz stumpfsinnig bei Volksbank oder Sparkasse geguckt?

    Die Volksbank hier hat immer noch diese Flacker-Codes, fuer die man die EC-Karte in den TAN-Generator stecken muss. Und die sind die allerschlimmsten bei der Werbung, die rufen dich staendig an, um ihre Versicherungen und Uni-Fonds zu verkaufen, schicken Post und Mails. Die Sparkasse scheint aber nicht wirklich besser zu sein, da kenne ich Leute, die dort gekuendigt haben, weil sie kein Versicherungsvertreter sein wollten.
    Bei der Deutsche Bank kann man das Banking mit einem Demokonto testen, aber bei deren Kontoeroeffnungsprozess kam ich nur bis "Internal server error"; man kann es auch in der Filiale eroeffnen, aber dafuer brauche ich dann Urlaub. Das Demo-Konto ging uebrigens ohne JavaScript, wenn man die TAN fuer den Login schon kannte.
    Die Targobank hat nach ueber zwei Wochen nicht auf eine Frage zur Kontofuehrung geantwortet und die Commerzbank stellt das Privatkundengeschaeft ein.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Fri Aug 5 08:24:58 2022
    Hello Gerhard!

    04 Aug 22 06:15, Gerhard Strangar wrote to Gerrit Kuehn:


    [...]

    Die Targobank hat nach ueber zwei Wochen nicht auf eine Frage zur Kontofuehrung geantwortet und die Commerzbank stellt das Privatkundengeschaeft ein.

    Ich bin wie gesagt mittlerweile bei GLS und finde das für meine Zwecke ok. Der QR-Code wird fotografiert, was wesentlich schneller geht als die Lösung mit den blinkenden Balken. Werbung habe ich da auch bisher kaum gesehen, angerufen haben die mich noch nie. Die Erreichbarkeit des Service könnte sicher besser sein, aber das habe ich noch bei keiner Bank wirklich viel besser erlebt. IT bei Banken ist eigentlich immer eine Katastrophe, wenn man da mal genauer hinsieht (jedenfalls bei allem, was ich bisher so gehört habe).
    Bei den Bewertungen bzw. Beschwerden von anderen Nutzern im Internet (die man wie gesagt bei praktisch jeder Bank findet) muß man auch immer mit einpreisen, daß sich Leute hauptsächlich dann äußern, wenn sie ein Problem haben (und nicht, wenn einfach alles funktioniert). Testberichte sind mir da schon fast lieber, aber auch bei denen muß man aufpassen, was da wirklich wie getestet und bewertet wurde. Oft bilden die Test-Kriterien überhaupt nicht das ab, was mir wichtig (oder unwichtig) wäre.
    Ich möchte daher auch nicht ernsthaft eine Empfehlung aussprechen (in keine Richtung), denn die Ansprüche, Erfahrungen und Voraussetzungen bei sowas sind bei verschiedenen Leuten offensichtlich sehr unterschiedlich.


    Regards,
    Gerrit

    ... 8:24AM up 135 days, 13:30, 8 users, load averages: 1.37, 1.09, 0.87

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: We're telling tales of communication (2:240/12)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Fri Aug 5 17:37:10 2022
    Tach auch Gerhard!

    Am 04 Aug 22, Gerhard Strangar schrieb an Gerrit Kuehn:

    die sind die allerschlimmsten bei der Werbung, die rufen dich
    staendig an, um ihre Versicherungen und Uni-Fonds zu verkaufen,
    schicken Post und Mails.

    Setzt das nicht die Einverständniserklärung voraus, welche man auch widerrufen kann?

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Nunja, GDI IST Betrug - unter Windows aber Standard. (2:240/77)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Gerrit Kuehn on Sat Aug 6 07:18:07 2022
    Am 05 Aug 22 08:24:58 schrob Gerrit Kuehn an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Ich bin wie gesagt mittlerweile bei GLS und finde das fuer meine Zwecke ok.

    Dann hast du wohl dort kein Depot, denn Anzeige der Kurse des Vortages ist eine echt schlechte Leistung.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Sun Aug 7 12:11:00 2022
    Hello Gerhard!

    06 Aug 22 07:18, Gerhard Strangar wrote to Gerrit Kuehn:

    Ich bin wie gesagt mittlerweile bei GLS und finde das fuer meine
    Zwecke ok.

    Dann hast du wohl dort kein Depot, denn Anzeige der Kurse des
    Vortages ist eine echt schlechte Leistung.

    Doch, habe ich. Aber das benutze ich nur wenig, schon gar nicht für Tageskurse. Außerdem war ich vorher bei der Postbank, wo mich das Depot selbst bei seltener Benutzung regelmäßig wahnsinnig gemacht hast.


    Regards,
    Gerrit

    ... 12:11PM up 137 days, 17:17, 8 users, load averages: 0.62, 0.72, 0.71

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: All carefully conceived (2:240/12)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Gerhard Strangar on Sun Aug 7 12:54:54 2022
    Hello Gerhard!

    07 Aug 22 12:11, Gerrit Kuehn wrote to Gerhard Strangar:


    Dann hast du wohl dort kein Depot, denn Anzeige der Kurse des
    Vortages ist eine echt schlechte Leistung.

    Kursanzeige stand übrigens gar nicht in Deiner Anforderungsliste (nur kaufen und verkaufen können ;-).


    Regards,
    Gerrit

    ... 12:54PM up 137 days, 18 hrs, 8 users, load averages: 1.04, 0.63, 0.56

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: So come and try to tell me (2:240/12)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Kai Richter on Sun Aug 7 12:01:54 2022
    Am 05 Aug 22 17:37:10 schrob Kai Richter an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    die sind die allerschlimmsten bei der Werbung, die rufen dich
    staendig an, um ihre Versicherungen und Uni-Fonds zu verkaufen,
    schicken Post und Mails.
    Setzt das nicht die Einverstaendniserklaerung voraus, welche man auch widerrufen kann?

    Die behaupten, es sei Beratung und ein kostenloses Serviceangebot, das durch die bestehende Geschaeftsbeziehung gedeckt sei.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Mon Aug 8 08:06:12 2022
    Tag Gerhard!

    Am 07 Aug 22, Gerhard Strangar schrieb an Kai Richter:

    die sind die allerschlimmsten bei der Werbung, die rufen dich
    staendig an, um ihre Versicherungen und Uni-Fonds zu verkaufen,
    schicken Post und Mails.
    Setzt das nicht die Einverstaendniserklaerung voraus, welche man
    auch widerrufen kann?

    Die behaupten, es sei Beratung und ein kostenloses Serviceangebot, das durch die bestehende Geschaeftsbeziehung gedeckt sei.

    Ich war jahrelanger Kunde bei einer solchen und nach meiner Erinnerung wurde mir ein Uni-Fond nur einmal in einem persönlichen von mir gewünschtem Beratungsgesprächs angeboten. Ist mir auch nur in Erinnerung geblieben weil sich der Berater vorher entschuldigt hat, es sei halt Teil seines Jobs. Kann sein das auch Werbebriefe gekommen sind, war aber nie so störend das es mir bewusst in Erinnerung geblieben ist. Da scheinst Du mit dem Filialführenden Pech gehabt zu haben.

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Seven holy path to hell (2:240/77)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Kai Richter on Mon Aug 8 23:08:00 2022
    Kai Richter schrub...


    Hallo Kai,

    Am 04 Aug 22, Gerhard Strangar schrieb an Gerrit Kuehn:

    die sind die allerschlimmsten bei der Werbung, die rufen dich
    staendig an, um ihre Versicherungen und Uni-Fonds zu verkaufen,
    schicken Post und Mails.

    Setzt das nicht die Einverst„ndniserkl„rung voraus, welche man auch widerrufen kann?

    NAtrlich nicht, die setzen sich alle einfach ber jedes Gesetz hinweg
    und machen alles um ihre Kunden zu ver„rgern. Schlieálich wollen sie ja
    keine Privatkunden.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Gerhard Strangar@2:240/2188.575 to Kai Richter on Mon Aug 8 19:47:32 2022
    Am 08 Aug 22 08:06:12 schrob Kai Richter an Gerhard Strangar zum Thema <Online-Banking>

    Ich war jahrelanger Kunde bei einer solchen und nach meiner Erinnerung wurde mir ein Uni-Fond nur einmal in einem persoenlichen von mir gewuenschtem Beratungsgespraechs angeboten.

    Keine Aktienanleihen, keine Bausparvertraege, Immobilienkredite, keine R+V-Versicherungen, kein Gewinnsparen? Meine Mutter ist noch dort und bekommt sogar am Kontoauszugsdrucker Werbung zwischen die Kontoauszuege gedruckt. Sie bekommt allerdings auch im Online-Banking der ING noch mehr Werbung als ich.



    Tschoe mit Oe
    Gerhard
    ---
    * Origin: (2:240/2188.575)
  • From Kai Richter@2:240/77 to Gerhard Strangar on Tue Aug 9 20:28:08 2022
    Hallo Gerhard!

    Am 08 Aug 22, Gerhard Strangar schrieb an Kai Richter:

    Ich war jahrelanger Kunde bei einer solchen und nach meiner
    Erinnerung wurde mir ein Uni-Fond nur einmal in einem
    persoenlichen von mir gewuenschtem Beratungsgespraechs angeboten.

    Keine Aktienanleihen, keine Bausparvertraege, Immobilienkredite, keine R+V-Versicherungen, kein Gewinnsparen?

    Hm, doch, bestimmt, aber wie gesagt, nicht in einer Menge das ich es als störend empfunden habe. Daher kann ich auch keine Aussage über die Häufigkeit treffen, weil ich einfach nicht mitgezählt habe. Bausparen hab ich hinter mir, das war glaub ich sogar VoBa, bei Aktien hab ich denen gesagt ich mache die Fehler lieber selbst und wenn ich mich nicht irre habe ich verständlich ausgedrückt das die Werbung bei mir rausgeworfenes Geld ist.

    Meine Mutter ist noch dort und bekommt sogar am Kontoauszugsdrucker Werbung zwischen die Kontoauszuege gedruckt.

    Das ist inzwischen wohl eine Seuche. Wenn man die einzeln Wegwerfen kann ohne die fortlaufenden Seitennummern zu verlieren, naja. Schlimmer sind die Thermopapier Bons im Supermarkt, ich hab da ab und zu 1/3 Rechnung und 2/3 Werbung, auf nicht recyclbarem Sondermüll.

    Sie bekommt allerdings auch im Online-Banking der ING noch mehr
    Werbung als ich.

    Im Web kann man die wenigstens teilweise wegblocken.

    Tschuess

    Kai

    --- GoldED+/LNX 1.1.4.7
    * Origin: Verschwinde hier, Bit!" - "Ja,Ja,Ja,Ja... (2:240/77)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Joerg Tewes on Tue Aug 9 20:13:29 2022
    Hello Joerg!

    08 Aug 22 23:08, Joerg Tewes wrote to Kai Richter:

    NAtürlich nicht, die setzen sich alle einfach über jedes Gesetz
    hinweg
    und machen alles um ihre Kunden zu verärgern. Schließlich wollen sie
    ja
    keine Privatkunden.

    Den Eindruck hatte ich bei meiner letzten Bank allerdings gewonnen....


    Regards,
    Gerrit

    ... 8:13PM up 140 days, 1:19, 8 users, load averages: 0.73, 0.60, 0.60

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: We are a nation (2:240/12)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerhard Strangar on Tue Aug 9 00:09:00 2022
    Gerhard Strangar schrub...


    Hallo Gerhard,
    Am 05 Aug 22 17:37:10 schrob Kai Richter an Gerhard Strangar zum
    Thema <Online-Banking>

    die sind die allerschlimmsten bei der Werbung, die rufen dich
    staendig an, um ihre Versicherungen und Uni-Fonds zu verkaufen,
    schicken Post und Mails.
    Setzt das nicht die Einverstaendniserklaerung voraus, welche man
    auch widerrufen kann?

    Die behaupten, es sei Beratung und ein kostenloses Serviceangebot,
    das durch die bestehende Geschaeftsbeziehung gedeckt sei.

    OB es was kostet oder nicht ist unerheblich. Wenn du das H„kchen fr
    "Keine Kontaktaufnahme seitens der Bank" gesetzt hast dann drfen die
    dich nicht kontaktieren. Machen sie es doch unternimmst du was.
    Unternimmst du nichts, st”rts dich wohl nicht. Vodafone hat da vor
    kurzem erst gut fr bezahlt.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Joerg Tewes@2:240/2188.96 to Gerrit Kuehn on Wed Aug 10 01:09:00 2022
    Gerrit Kuehn schrub...


    Hallo Gerrit,

    08 Aug 22 23:08, Joerg Tewes wrote to Kai Richter:

    NAtrlich nicht, die setzen sich alle einfach ber jedes Gesetz
    hinweg und machen alles um ihre Kunden zu ver„rgern. Schlieálich
    wollen sie ja keine Privatkunden.

    Den Eindruck hatte ich bei meiner letzten Bank allerdings
    gewonnen....

    Das sie keine Privatkunden wollen? Weil der Rest war einfach nur
    Sarkasmus.



    Freundliche Gráe

    J”rg

    --- OpenXP 5.0.56
    * Origin: Trust no One (2:240/2188.96)
  • From Gerrit Kuehn@2:240/12 to Joerg Tewes on Thu Aug 11 18:27:40 2022
    Hello Joerg!

    10 Aug 22 01:09, Joerg Tewes wrote to Gerrit Kuehn:


    NAtürlich nicht, die setzen sich alle einfach über jedes Gesetz
    hinweg und machen alles um ihre Kunden zu verärgern. Schließlich
    wollen sie ja keine Privatkunden.

    Den Eindruck hatte ich bei meiner letzten Bank allerdings
    gewonnen....

    Das sie keine Privatkunden wollen? Weil der Rest war einfach nur Sarkasmus.

    Wollen offensichtlich keine Privatkunden und machen daher alles, um die zu verärgern und loszuwerden. Hat bei mir nach 3 Monaten oder so auch geklappt.


    Regards,
    Gerrit

    ... 6:27PM up 141 days, 23:33, 8 users, load averages: 0.43, 0.67, 0.75

    --- msged/fbsd 6.3 2021-12-02
    * Origin: Dry thoughts for the tenant (2:240/12)